Adria
Das adriatische Meer ist eingebettet zwischen Slowenien, Kroatien, Monte Negro und Albanien auf der östlichen Seite und Italien auf der westlichen Seite.

Sie unterscheidet sich im Wesentlichen auch von anderen Meeren auf Grund ihrer seichten Tiefe. So misst die Adria rund um Kroatien zwischen 40m und 200m und ist an den seichtesten Stellen gerade mal 1m tief. Die tiefste Stelle befindet sich zwischen Durres (Albanien) und Bari (Italien), mit 1260m.

Die Farbe, Klarheit und angenehme Temperatur der Adria machen Kroatien äusserst attraktiv für Badeurlaube und für verschiedene Wassersportarten wie Windsurfen, Tauchen, Stand-Up-Paddling und vielen mehr.

Zum Segeln zählt sie zu den Top Destinationen. Unzählige Buchten und Inseln laden zum Anlaufen und Verweilen ein. Speziell sind auch die verschiedenen Winde, die das Segeln in der Adria einzigartig machen. Bura, ein Fallwind der aus Nord Ost weht. Jugo, ein Südwind, der warme Temperaturen und oft Regen mit sich führt. Mistral, aus Nord West, der sich ausgezeichnet zum Segeln eignet.

Das Schauspiel der Delphine wird ein unvergessliches Highlight ihrer Reise sein!

Istria

Istrien ist die grösste Halbinsel in der Adria und liegt, an der Spitze der Adria zwischen dem Golf von Triest und der Bucht von Kvarner. Zu den geografischen Merkmalen Istriens gehört der Učka-Bergkamm, als höchster Teil des Ćićarija-Gebirges, die Flüsse Dragonja, Mirna, Pazinčica und Raša und die Limski Bucht und dessen Tal.
Der mit Abstand grösste Teil Istriens (89%) liegt in Kroatien, ein kleiner Teil im Norden gehört zu Slowenien und ein Landstrich um die Ortschaft Muggia zu Italien.

Es ist ein Gebiet mit einer wundervollen und noch weitgehend intakten Natur. Mit acht Nationalparks und elf Naturparks stehen fünf Prozent der Fläche Kroatiens unter Naturschutz. Erleben Sie den Zauber der Landschaft in einem milden Klima mit zahlreichen Buchten und Inseln, dem sanften Meer und unberührter Natur.

Istrien war Eigentum vieler Länder, Monarchien und Imperien in seiner bewegten Vergangenheit, einschliesslich des Habsburgerreiches, der Republik Venedig, Österreichs, Italiens und Jugoslawiens.

Die Städte erzählen mit ihrer kulturellen Vielfalt und von der Geschichte des Landes. Gut ein Dutzend Sehenswürdigkeiten Kroatiens gelten als Kulturdenkmäler.

Pula ist die grösste Stadt in Istrien. Sie ist auch Verwaltungszentrum Istriens seit der Antike.

Istrien hat eine lange Tradition in Weinbau, Fischerei, Schiffbau und Tourismus.

Erfahren Sie mehr auf der Website: www.croatia.hr

Pula
Pula ist die grösste und älteste Stadt Istriens und ist das touristische und kulturelle Zentrum der Region. Aufgrund seiner reichen politischen Geschichte ist Pula eine Stadt mit einer kulturellen Mischung von Menschen und Sprachen aus dem Mittelmeerraum und Mitteleuropa, zugleich alt und modern. Die Bewohner sprechen fliessend kroatisch und italienisch, aber auch Deutsch und Englisch.

Das bekannteste Monument Pulas ist das Amphitheater aus dem 1. Jahrhundert, lokal bekannt als die «Arena». Es ist eines der besterhaltenen römischen Arenen und das zweitgrösste antike, römische Amphitheater weltweit. Während des Sommers wird Pula zu einem Schauplatz verschiedener Veranstaltungen. Das bekannteste davon ist das jährliche Filmfestival, welches Internationalen Anklang findet.

Die Altstadt mit engen Gassen, die von Gebäuden aus dem Mittelalter und der Renaissance gesäumt sind, ist noch mit antiken römischen Pflastersteinen verkleidet.  Entdecken Sie das «Goldene Tor», der Triumphbogen welcher inmitten in der Altstadt zur belebten Einkaufsmeile einlädt. Oder das Forum, Stadtzentrum und früherer Sitz der Regierung in der römischen Antike. Schlendern Sie abends durch die Fussgängerzone und geniessen Sie einen exotischen Drink oder bewundern Sie die leuchtenden Giganten, die Kräne der Werft «Uljanik», welche in einer Lichtshow in unterschiedlichen Farben schimmern.